Sie sind nicht angemeldet.

donlocke

Schüler

  • »donlocke« ist männlich
  • »donlocke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 27. August 2012

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. März 2015, 19:07

TV Beitrag über VW Sponsering

Hallo Jungs und Mädels

bin heute über einen Fernseh beitrag in der ARD gestolpert. Dort geht es um den Einfluß von VW in den deutschen Fußball. Da ist auch viel berichtet worden von Audi beim FC Ingolstadt und FC Bayern München.
Da ist unter anderm Harald Gärtner und ein Stadtrad von den linken zu wort gekommen.
Herbert Bruchhagen hat auch seine bedenken geäussert über einen aufstieg vom FCI, weil dann drei Mannschaften in der ersten spielen die von VW beziehungweise über die Tochter Audi gesponsert wird.
Schaut euch mal den Beitrag mal an, und ich bin gespannt was ihr über den Beitrag denkt.

http://www.ardmediathek.de/tv/Sport-insi…bcastId=1493328

Ich hoffe der Link funktioniert.

Grüße Christian

hansjoe

Schüler

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 18. November 2011

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. März 2015, 21:48

1) die Karte über die Beteiligungen fand ich sehr interessant.
2) Audi seit der Vereinsgründung mit dabei als großsponsor ? Ich habe gedacht erst seit 2006 dabei ?!
3) dieses vage wir schauen mal in die Glaskugel und prognostizieren ein worst case Szenario ... Kann man schon machen, aber dadurch Ängste zu schüren und infolgedessen daseinsberechtigungen zu verweigern ist nicht so meine Sache.
4) interessanter Beitrag, der die aktuelle Situation aufgreift. Man darf darauf warten wie der dfb nun reagiert, um ein selbstgemachtes "Problem" zu klären.

donlocke

Schüler

  • »donlocke« ist männlich
  • »donlocke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 27. August 2012

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. März 2015, 23:59

Was mich am meisten stört ist ja was der komische Stadtrat von den linken von sich gibt. Da wollte sich anscheind jemand wichtig machen, denn meines erachtens geht es keinem im Stadtrat was an wieviel ein Sponsor einen Verein zahlt, ob der FC Ingolstadt oder DJK Ingolstadt heist. ;:;:- ;:;:- ;:;:-
Was ich noch lustig finde ist der Bruchhagen, regt sich über sponsoring auf und hat selber Alfa Romeo auf seiner Kleidung stehen.
::-; ::-; ::-; klassisches Eigentor.

Skippy

Profi

  • »Skippy« ist männlich

Beiträge: 646

Registrierungsdatum: 17. März 2008

Verein: FCI

Dauerkartenbesitzer: Nein

Wohnort: Bullaburra (90km von Sydney)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. März 2015, 11:14

Mit Bayern Muenchen und Wolfsburg als Ersten und Zweiten in Liga 1 und FCI Erster in Liga 2 ist es irgendwie nachvollziehbar, wenn Bedenken in Hinblick auf den Einfluss des VW Konzerns auf den deutschen Profifussball laut werden.

Die erste Liga in Australien tritt uebrigens unter dem offiziellen Name Hyundai A-League auf http://www.a-league.com.au/. Hmmm!?

Tschan

Anfänger

  • »Tschan« ist männlich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2014

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. März 2015, 19:13

Hier die Entscheidung von der DFL zu dem Thema => http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…ht-fuer-vw.html

Tom

Anfänger

  • »Tom« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 4. November 2011

Verein: FC Ingolstadt 04

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. März 2015, 12:07

Hat Herr Bruchhagen etwa nur Angst wegen seiner Eintracht?

fci-fan 98

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Registrierungsdatum: 15. September 2013

Verein: FC Ingolstadt 04

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. März 2015, 13:55

Wirklich interessanter Beitrag, der zum nachdenken anregt.

Ich muss aber meinen Vorrednern zustimmen: der Bruchhagen ist wirklich amüsant :-)
Als ob bei ihnen Alfa Romeo nur zum Spaß auf dem Trikot steht.

Schwanzer19

Fortgeschrittener

  • »Schwanzer19« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 19. Februar 2011

Verein: FC O4, ESV, MTV, FCB

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. März 2015, 21:05

Ob da nicht der Faktor Neid Ursache ist? Bruchhagen würde bestimmt Audi als Sponsor ablehnen, wenn dieser in seiner Nähe wäre ... welche Heuchelei. Um seine Ehrlichkeit zu beweisen, wählt er als Sponsor den weit entfernten Sponsor Alfa Romeo.

Das erinnert mich an ein Märchen. In diesem sagt der Fuchs über die ihm zu hoch und damit für ihn unerreichbaren Trauben: "Ich mag die Trauben nicht, sie sind mir zu sauer!".

Spider

Fortgeschrittener

  • »Spider« ist männlich

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 3. November 2008

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. März 2015, 02:22

Ich fand den Beitrag auch sehr aufschlussreich und interressant.
Bin mal gespannt wie sich das Mitspracherecht von Mitgliedern und Fans in Zukunft im Verein gestaltet.
Ich möchte uns noch nicht mit RB vergleichen,aber einige Parallelen sind unübersehbar.

Perikles04

Fortgeschrittener

  • »Perikles04« ist männlich

Beiträge: 444

Registrierungsdatum: 10. August 2013

Über mich:

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. März 2015, 10:04

Es sind halt die Ewiggestrigen, die mal wieder auf der Traditionsschiene herumreiten - de facto ist es so: No money, no success, no future...!
Ich fände es auch besser, wenn das Sponsoring unter die Lupe genommen würde, damit das FairPlay innerhalb der Liga bestehen bleibt -> Wettbewerbsverzerrung! Jedoch ist es halt fraglich, ob ohne die großen Geldgeber eine Wettbewerbsfähigkeit im Vgl. zu den anderen europäischen Topligen möglich ist!? Außerdem: Welcher Konzern kann sich sonst solch ein Sponsoring überhaupt in der Größenordnung leisten? Ist ja auch eine Art Werbestrategie dieser Firmen. Außer in die Mannschaft fließt das Geld ja auch in die Infrastruktur und das ist natürlich auch Selbstzweck (Image!).

Ich denke nicht, dass hier eine "Stallorder" durch VW oder Audi im Zweifelsfall ausgegeben würde, der Imageschaden wäre zu groß. Und ja, Audi ist "erst" seit 2006 dabei. Was ich einen wichtigen Schritt fände, wäre die tatsächlichen Zuwendungen an den FC offenzulegen, denn durch Transparenz könnten einige Vorurteile abgebaut werden. Dass Audi den ASP auslöste, hat für mich einen faden Beigeschmack. Hier wurde wieder Öl ins Feuer gegossen.

Und an die ganzen "Traditionsvereine" (und an Herrn Bruchhagen): Bitte mal zu unserem Steuer-Uli in die Lehre gehen bzw. einfach 40 Jahre Vereinspolitik des FCB studieren, analysieren und m. E. die richtigen Konsequenzen daraus ziehen.
Was ich die letzten Jahrzehnte bei so manchen Vereinen beobachten konnte: Selbstinszenierung von Fußball-un-sachverständigen in leitenden Positionen (Nürnberg, v. a. BVB - Amoroso für 50 Mio.?, HSV, Gladbach, VfB..... die Liste ist lang) - das ist/war der Hauptgrund für den Niedergang etlicher Vereine - und (ganz wichtig!): Fehlendes Sponsoring. Hier ist die Frage, die sich gestellt werden sollten: Warum steigen gewisse Firmen nicht ein und "helfen" finanziell? Wohl kein Konzept und fehlende Sach- und Fachkompetenz durch - zurück zu Punkt 1 - Selbstinszenierung und -überschätzung. Keine Firma investiert, ohne dass ein Perspektive (Konzept für die Zukunft) vorhanden ist. Das ist selbst dem kleinen Handwerker schlüssig - nur in der "Führung" nicht.
Und hier: Wieder das Bsp. FC B und auch FC I. Es sollten einige aus Fußball-Deutschland nur einmal die Transfers der letzten 3 Jahre beim FC I betrachten - und da ist nichts mit zwanghaft und planlos (RB Leipzig) investieren, sondern gezielt durch wenige Ausgaben eine spielstarke Mannschaft zu formen! ::-;

Also: Bewerbungen an Uli schicken, FC B-Historie kaufen (im Holzeinband um die 1500.- Euro) und Klappe halten - Danke!