Sie sind nicht angemeldet.

olliveira

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 10. August 2013

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

41

Samstag, 10. August 2013, 20:56

Unabhängig von den 3 Niederlagen sollte man mMn beim FCI mal das große Ganze hinterfragen. Nach außen hat der Verein hohe Ambitionen, spielt aber jetzt schon unter dem 4 Trainer den gleichen schlechten Fussball. (Klar sind es bei Kurz nur 3 Spiele aber ich sehe bisher spielerisch keine Änderung zu vorher) Selbst ein Benno Möhlmann der überall Erfolg hat ist beim FCI doch irgendwo gescheitert. Das muss doch Gründe haben.

Vielleicht sind die Ansprüche nach außen, die dann natürlich auch von den Zuschauerrängen gemessen werden, in der Mannschaft nicht so gelebt? Wenn ein Caiuby (der heute sehr viel unterwegs und bemüht war) bei 0-2 in Minute 75 noch die Hacke am gegnerischen 16er auspacken muss, oder man sieht welche illustren Gestalten auf der Tribüne, rund um die Spieler die nicht im Kader sind sitzen (gerne auch die Beine über die vordere Sitzreihe gehängt)kann man sich schonfragen ob da die 100% notwendige Professionalität da ist. Caiuby hat dort auch schon so rumgefletzt (wobei ich mich jetzt nicht auf Ihn einschießen will), für mich ein Bild was nach außen nicht geht aber das finde ich vielleicht persönlich nur so.

Was mir auch auffällt. Die Mannschaft hat keine wirklichen Führungsspieler. Läuft es schlecht dann dreht sich das Blatt auch nichtmehr. Heute wieder schön zu sehen, nach dem Rückstand. Meiner Meinung nach aber auch das gleiche Verhalten im Publikum bzw. Fanblock. Nicht falsch verstehen denn ich glaube das die Fankultur schon besser wird, aber auch bei 0-2 kann man von den Rängen versuchen irgendwie positiv zu sein auch wenn es schwer fällt. Bei Rückstand ist da leider sehr häufig auch der STecker gezogen.
Vielleicht ist der hohe Anspruch aber genauso innerhalb der Mannschaft da, sie kann damit aber einfach nicht umgehen. Ein Punkt der dafür spricht sind die grottigen Heimspiele seit Jahren. Spielerische Höhepunkte und selbstbewusste Auftritte waren mangelware in den letzten 3 Jahren, egal unter welchem Trainer oder mit welchen Spielern.

Egal was es ist, es scheint etwas grundlegendes zu sein und da sind die Verantwortlichen gefordert das zu erkennen. Sonst kommen in Zukunft wirklich nur noch diejenigen zum Spiel die für den Audi 5er ins Stadion reinkommen...

Uns Uwe

Fortgeschrittener

  • »Uns Uwe« ist männlich

Beiträge: 374

Registrierungsdatum: 4. August 2008

Verein: FCI und HSV

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

42

Samstag, 10. August 2013, 21:28



Dieser Caiuby ist eine absolute Enttäuschung was der bietet. Wenn der so spielen würde wie seine Frisur ausschaut könnten wir den brauchen, aber so? Ich würde ihn verkaufen und für das Geld einen hungrigen Spieler kaufen.
Sehe ich etwas anders: Caiuby war für mich der einzige Offensivspieler der etwas gezeigt hat. Allerdings hat man ihn eine Halbzeit lange alleine in der Spitze gelassen. Eigler hatte heute wohl Fußball mit einem Wandertag im Mittelfeld verwechselt. Dessen Leistung war Arbeitsverweigerung! Bei Korkmaz wird man vergeblich auf den Durchbruch warten. Buchner als Außenverteidiger? Wem fällt denn so etwas ein?
War vom Spiel und insbesondere der taktischen Ausrichtung maßlos enttäuscht. Verstehe nicht, weshalb man eine Vorbereitung betreibt und erst dann Neuzugänge holt, die offensichtlich nicht eingespielt sind. Cohen viel mehr durch Fehlpässe auf und auch Hajnal war ohne Bindung. Dennoch bin ich überzeugt, dass beide besser wären wenn sie schon in der Vorbereitung mitgewirkt hätten.
Die vielen Knasi-Fans in diesem Forum werden wohl auch in diesem Jahr enttäuscht sein. Ich glaube nicht daran, dass er es schafft.
Signatur von »Uns Uwe« Spielt man hier der HSV

Schwanzer19

Fortgeschrittener

  • »Schwanzer19« ist männlich

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 19. Februar 2011

Verein: FC O4, ESV, MTV, FCB

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

43

Samstag, 10. August 2013, 21:57

Hallo m-schanzer,

stimme zu, besonders dem ersten Absatz.

Schon zu Spielbeginn fiel mit die solide Raumaufteilung des KSC auf, der wir in den ersten 20 Minuten gut gegengehalten haben. Auch technisch. Nach 20. Minuten ließ die FCI-Konzentration nach. Der KSC dagegen behielt seine Linie bis zum Schluß bei.

Mir scheint auch, die Mannschaft hat noch nicht ihren Spielrhytmus gefunden. Damit meine ich, sie sollte zwischendurch kurzzeitig zum Verschnaufen das Tempo herausnehmen um im überraschenden Moment zuzuschlagen. So rannte sie die ersten 20 Minuten ganz toll und konnte anschließend nichts nicht mehr zulegen, während die KSCler ihren Part spielten.

Nach der Pause, als das 1:0 fiel, wollte man, aber man konnte nicht mehr. Mit zunehmender Spieldauer sah man immer weniger vom FCI.
Die Einwechslungen waren taktisch richtig. Nur es nützt nichts, wenn man zwei, drei Spieler hat, die an dem Tag zu schwach sind, mitschleppen muß. Das kostet Kraft. Mit sieben Feldspielern gewinnst du keinen Blumentopf.

Ich bin kein Insider. Von außen her betrachtet meine ich, es könnte ein Führungsproblem werden. Ich hoffe, dass es Anfangsschwierigkeiten sind und die Mannschaft sich sich nach insgesamt 5, 6 Spielen fängt und eine Serie hinlegt.

Man sieht es den Spieler an: sie wollen alle. Keine Frage. Warum klappt es aber nicht? Weil ihnen schon vor dem Spiel ordentlich Druck gemacht wird. Das könnte der Knackpunkt sein.

Während der Vorbereitungsspiele war ein ständiges Rufen untereinander zu hören. Da wurde kommuniziert. Das muß wieder eingeführt werden. Unbedingt. Und jeder muß jeden kompromißlos unterstützen.

Drücken wir alle der Mannschaft und uns die Daumen für die nächsten Spiele.

Perikles04

Fortgeschrittener

  • »Perikles04« ist männlich

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 10. August 2013

Über mich:

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

44

Samstag, 10. August 2013, 23:04

Ich habe lange gezögert, mich im Forum anzumelden, aber mir haben die Finder dermaßen gejuckt, dass ich es nicht mehr ausgehalten habe.
Vorab muss ich "Schwanzer" meinen höchsten Respekt zollen, er "verteidigt" den FC wohl auch beim Donaukurier ;)

Es bleibt unstrittig, dass nach den letzten drei Spielen die Stimmung am Boden ist, v. a. bei den Fans und der Mannschaft - mit Einschränkungen auch bei der Führungsriege. Der Druck, der von außen auf die Mannschaft wirkt, scheint mir enorm. Es ist eine sehr große, fast schon überzogene Erwartungshaltung seitens der Ingolstädter Öffentlichkeit vorhanden. Klar wurden kürzlich starke Transfers getätigt, das steht außer Zweifel, aber es war der Ansatz des Vereins, etwas aufzubauen. Und hier greift wieder der übliche Mechanismus: Es ist ein sehr junges Team, der Erfolg bleibt aus, also weicht man vom Pfad des sukzessiven Aufbaus einer leistungsstarken Mannschaft ab und kauft zusätzlich erfahrenes Personal. Im heutigen (Profi-)Fußball ist es einfach unmöglich diesen Weg zu gehen, es hängt einfach zu viel davon ab, v. a. finanziell.

Ich bin erst vor einigen Jahren hierhergezogen - lebe sehr gerne hier und verfolge den FC seit 2008, Dauerkarte seit 09 - dennoch möchte ich einen kritischen Kommentar abgeben: In vielen Bereich meinen die Menschen hier, sie seien München, haben aber nur den Horizont von Karlskron (nichts gegen die Bewohner dort). So auch auf den Tribünen - unerträgliches, fußballsachverstandsfremdes "Vorwärts"-Gebrülle á la C-Klasse.

Kommt von eurem Ross herab, der FC ist nicht Audi! Er muss sich den Erfolg noch ehrlich erarbeiten. Ich saß heute auch fluchend auf der Tribüne und habe am Ende einfach nichts mehr gesagt, weil ich unglaublich enttäuscht war. Und dieses Traditionsgerede geht mir auch auf die Nerven! Gehen wir mal so ca. 113 Jahre zurück, damals hatte kein Verein Tradition! Jeder Verein hat irgendwann mal angefangen. Wie viele Teams, die auf der Meisterschale verewigt sind, existieren heute noch? Wien war auch mal Dt. Meister.

Was fehlt: Die Mannschaft muss mehr Kontakt zu den Fans suchen...Vorbild: Zecke Neuendorf! - Nicht nachts in der Disco, wobei ich mich da mit Marvin sehr gut unterhalten habe :D

Zum Spiel mag ich mich nicht äußern, die Spieler wissen selbst, dass sie nach 20 Min. aufgehört haben. Hier ist jeder Trainer zum Scheitern verurteilt. Da fand ich die Aussage von Sascha "Gefahrenherd" Kirschstein interessant.

LG derweil - ich hoffe auf Besserung und werde jede Woche hinpilgern und auch der Landeshauptstadt, der wir ja bekanntlich nacheifern, einen Besuch abstatten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Perikles04« (10. August 2013, 23:09)


MTV62

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 3. Mai 2012

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 11. August 2013, 00:05

Perikles04,bei Vielem hast du recht aber so schwer ist es doch eigentlich gar nicht.Ich weiß es ist eine fast wahnwitzige Idee aber wie wärs mal einfach mal mit Offensivfussball,von der ersten bis zur letzten Minute?Ein Umhertraben wie ein Herr Eigler ist da natürlich kontraproduktiv.Man kann einen schlechten,ja rabenschwarzen Tag erwischen.Auch als Mannschaft aber selbst taktisch war das heute ein Griff ins Klo.Sorry,so geht das auch nicht.

Wadelbeißer

Fortgeschrittener

  • »Wadelbeißer« ist männlich

Beiträge: 467

Registrierungsdatum: 3. April 2009

Verein: FC Ingolstadt 04

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 11. August 2013, 00:18

Kann da meinem Vorredner in allen Belangen nur zustimmen. Nur will ich noch mehr auf das Spiel heute eingehen. Unsere Mannen hatten in der ersten Halbzeit das Spiel in der Hand, ohne eine richtige Torchance. Orlishausen musste nicht einmal richtig eingreifen. Das hat mich natürlich erstmal überrascht, da man ja mit Cleverness und natürlicher Härte die drei Punkte einfahren wollte. Clever sind im Sportpark meist nur die anderen. Da stellt sich mir die Frage, wieso gibt man diesen anscheinend viel zu großen Rucksack der Spielgestaltung gegen defensiver eingestellte Mannschaften nicht einfach mal ab. Unsere Mannen sind anscheinend noch nicht soweit um solche Abwehrriegel aufzubrechen und zum geforderten Torabschluß zu kommen. Man darf mich da jetzt nicht falsch verstehen, ich möchte natürlich auch attraktiven, offensiven Fußball im Sportpark sehen, aber nicht zu dem Preis, dass wir bei jedem Heimspiel gegen destruktive Mannschaften den kürzeren ziehen.
Wir sind noch nicht auf dem Niveau wie Kaiserslautern, Fürth oder unsere geliebten 60iger.
Auch Neuzugänge wie Hajnal oder Cohen reißen da nicht sofort das Ruder herum. Durch den Neuzugang Cohen wurde für mich ein sehr großes, brutales Opfer in unseren Reihen gebracht. Ein Knasmüllner der in der besten Form seit er bei uns ist, zu sein scheint, wurde wieder auf die Bank verbannt für einen doch eher begrenzt technisch versierten Spieler wie Cohen. Aus meiner Sicht eine absolut nicht nachzuvollziehende Personalie. Unser Aufbauspiel hat heute an allen Ecken gekrankt und das lag zum Teil auch daran das von Seiten des Herrn Cohen keine verwertbaren oder überaus durchschaubare Pässe abgegeben wurden. Diese Entscheidung Herr Kurz kann ich nicht verstehen. PRO KNASMÜLLNER.
Das auch ein Herr Eigler völligst fehl am Platz ist auf der rechten Außenbahn sollte nun wirklich erkannt werden und bis zum Derby wieder durch unseren wuseligen Andi
berichtigt werden. Warum das Wagenrad neu erfinden, wenn diese Spieler auf ihren bekannten Positionen gute Spiele abgeliefert haben?
Alles in allem für mich trotz allem noch kein Grund schwarz zu sehen. Die Saison ist noch lang und der Mannschaft sollte auf diesem steinigen Weg unsere Unterstützung sicher sein.
Im Derby den Bock umstoßen wäre natürlich der beste Zeitpunkt. Da wären sie dann wieder, diese blöden Erwartungen...


Ach ja, fast hätte ich es vergessen: HERR KURZ, bitte Standards üben. Üben, üben, üben... Da sehn ich mich doch fast wieder an die Ecken des Herrn Leitl.

  • »Horizonsz« ist männlich

Beiträge: 1 144

Registrierungsdatum: 13. Februar 2009

Verein: Fc Ingolstadt 04, ESV

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 11. August 2013, 02:13

Die Stimmung ist auf den Rängen wieder ziemlich eisig. Und das schon nach
drei Spielen. Cool bleiben und bloß nicht verrückt werden, heißt die Devise!

Aber ihr habt recht, wir brauchen einfach auch einen Antreiber aufm Feld... ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horizonsz« (11. August 2013, 03:35)


hansi

Profi

Beiträge: 841

Registrierungsdatum: 6. August 2010

Dauerkartenbesitzer: Nein

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 11. August 2013, 07:40

Fakt ist, dass die Zuschauer doch zu Recht verprellt werden. Die gut 3000 Ingolstädter Fans (können doch gar nicht mehr gewesen sein bei ca 1500 KSC-Fans und der schöngerechneten Zuschauerzahl?) sind doch auch auch nicht deppert. Was waren das für erbärmliche Spiele letztes Jahr...und jedes Jahr wieder kommen große Ankündigungen wie gut es wird, wie sehr man sich um die Heimspiele bemühen wird usw. Nix ersichtlich! Da kommt es ja auch gar nicht vorrangig aufs Ergebnis an sondern viel mehr auf die Art und Weise! Spielen wir super und verlieren durch zwei Eier, das kann schon mal passieren. Oder spielen wir schlecht und kämpfen 90 Minuten um jeden Zentimeter, dann ist das auch ok. Aber so ist es nur noch traurig, sorry.
Ganz enttäuscht bin auch ich von der Aufstellung. Spieler die wirklich wirklich komplett neben sich stehen, wie Eigler oder ROGER, werden Woche für Woche gebracht und ein wirklich hungriger Lappe der bislang in seinen Minuten noch absolut gar nichts falsch gemacht hat, oder ein Gunesch der doch kein bisschen schlechter sein kann als Roger, bleiben draußen. Um auf Beckham einzugehen: wenige Leute wollten wohl Knasi auf der Bank sehen, aber sie haben es hier schon angekündigt weil sie wussten dass er das Opfer sein wird und so kam es dann auch...alles in allem ist da wenig nachvollziehbar und auch keine Linie erkennbar. Aue hatte 10 Neuzugänge, K'lautern 12, KSC 11 und wir etwa 6 Neuzugänge. Da frag ich mich schon, warum wir anscheinend noch so immens uneingespielt sind - neuer Trainer hin oder her.

Unabhängig vom Trainer stelle ich mir aber die Frage: wieso bringen durchgängig alle Spieler gerade beim FCI keine Leistung? Sei es ein Görlitz, ein Eigler, Karl (den ich schon relativ gut fand) ist jetzt doch sogar Ersatz-Kapitän beim Aufstiegsfavoriten (wenn ich micht nicht täusche), ein Leo Haas, Nemec usw
Da muss mehr dahinter stecken, die Frage ist nur was

Fest steht zumindest: 2 Heimspiele gegen wohl 2 direkte Konkurrenten haben wir versemmelt und das macht die Aufgabe nicht leichter

  • »Altschanzer« ist männlich
  • »Altschanzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 525

Registrierungsdatum: 19. Juni 2011

Verein: FC Ingolstadt 04

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: In der Nähe von München

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 11. August 2013, 10:38

Was ich nicht verstehe ist, dass auch M.Kurz so auf Korkmaz setzt. Er hat noch nicht ein gutes Spiel bei uns zusammengebracht. Und auch am Samstag nicht ein einziges Mal am Gegenspieler vorbeigekommen. Und dann wechselt Kurz in der Halbzeit Groß aus. Korkmaz hätte raus sollen und Knasi rein. Buchi ist ein ähnlicher Spieler wie Lahm. Kann schon Verteidiger spielen, Offensivverteidiger. Wen n wir aber unter Druck geraten dann braucht einen etatmäßigen Verteidiger.
Eigler (trotz Kapitän) muss raus mal. Meine Elf bei 1860 (um Zeichen zu setzen):
Weiss - daCosta, Matip, Gunesch, Soares - Morales, Cohnen - Schäffler, Hainal, Hofmann, Knasmüllner

jebemti

Fortgeschrittener

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 23. November 2008

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 11. August 2013, 11:01

Genau deiner Meinung

Was ich nicht verstehe ist, dass auch M.Kurz so auf Korkmaz setzt. Er hat noch nicht ein gutes Spiel bei uns zusammengebracht. Und auch am Samstag nicht ein einziges Mal am Gegenspieler vorbeigekommen. Und dann wechselt Kurz in der Halbzeit Groß aus. Korkmaz hätte raus sollen und Knasi rein. Buchi ist ein ähnlicher Spieler wie Lahm. Kann schon Verteidiger spielen, Offensivverteidiger. Wen n wir aber unter Druck geraten dann braucht einen etatmäßigen Verteidiger.
Eigler (trotz Kapitän) muss raus mal. Meine Elf bei 1860 (um Zeichen zu setzen):
Weiss - daCosta, Matip, Gunesch, Soares - Morales, Cohnen - Schäffler, Hainal, Hofmann, Knasmüllner


Altschanzer, ich stimme dir voll zu und die Aufstellung ist wirklich bis auf Weiss ein Volltreffer!
Es muss was passieren!
Den Roger und Eigler konnte ich schon letzte Saison nicht mehr sehen!
Signatur von »jebemti« "Wenn zuviel Unkraut im Garten ist, sollte man den Gärtner wechseln!
Ansonsten ist das Unkraut im Frühjahr noch mehr. "



I hope, we have a little bit lucky. (Lothar Matthäus)

  • »gs_tolga« ist männlich

Beiträge: 889

Registrierungsdatum: 1. September 2007

Wohnort: Türkei

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 11. August 2013, 11:03

Den Spielern geht es einfach zu gut. Wie es der Kirschstein schon mal vor paar Wochen gesagt hat.
Signatur von »gs_tolga« Gib dir den Kick und unterstütze dein Team!

Wadelbeißer

Fortgeschrittener

  • »Wadelbeißer« ist männlich

Beiträge: 467

Registrierungsdatum: 3. April 2009

Verein: FC Ingolstadt 04

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 11. August 2013, 11:56

Und laut Micanski hat die Mannschaft letzte Saison nicht funktioniert. "Es lief nichts zusammen."
So wie es aussieht ist das auch in der neuen Saison noch so...

Perikles04

Fortgeschrittener

  • »Perikles04« ist männlich

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 10. August 2013

Über mich:

Dauerkartenbesitzer: Ja

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 11. August 2013, 14:00

Den Spielern geht es einfach zu gut. Wie es der Kirschstein schon mal vor paar Wochen gesagt hat.

Genau auf diesen Umstand habe ich hingewiesen, wobei eigtl. alle Vereine, die etwas auf sich halten, den Spielern ein wohliges Umfeld bieten, s. FC Bayern. Nur verstehe ich nicht, dass dort etwas zurückkommt in Form von Leistung. Klar hat auch der große Nachbar mal einen schlechten Tag, aber unser Team hat nach einer sehr ambitionierten Vorbereitung mit durchaus ansprechenden Ergebnissen noch keinen einzigen Sahnetag erwischt.

Evtl. ist das auch ein bewusstes Entgegenwirken gegen die öffentliche Erwarungshaltung, heißt, erstmal herumdümpeln und miserable Leistungen abrufen, damit dieses Geheimfavoriten-Gerede und den damit implizierten Ansprüchen der Fans ein Riegel vorgeschoben wird und am Ende reicht es dann gerade so für Platz 13 oder 14. Anschließend sind alle, auch die Fans u. U., zufrieden und man kann sich gegenseitig auf die Schulter klopfen. Dann wieder fromme Vorsätze, tolle Verpflichtungen und dann ein Déjà-vu: Fehlstart! Mir fällt nur auf, sobald der Mannschaft einiges zugetraut wird oder Ansprüche geltend gemacht werden, spielt sie (absichtlich) schlecht. Letzte Saison Platz 5 und dann dieser "unerklärliche" Absturz. Ob das einem Herrn Oral geschuldet ist oder nicht, ist hier nicht zu erörtern. Schon waren die Erwartungen nach oben gedämpft und die Profis konnte die Saison unaufgeregt und ohne große Erwartungen zu Ende kicken....oder wie die das dann genannt haben. Am Ende war es dann nochmal spannend und ein paar mehr Fans, die vorher vergrault wurden, kamen als Unterstützer ins Stadion.

Ich weiß nicht, inwiefern die Vereinsführung dieses Forum im Auge hat, vllt. sollte es einen Account für Spieler geben, damit sie Stellung nehmen können. Ich finde es nämlich nicht sonderlich fair, über Menschen zu sprechen oder zu urteilen, die sich nicht "verteidigen" können. Aber warum sollte sich einer von da oben auch mit dem Pöbel hier unten herumärgern. ;)

FCIkenner

Fortgeschrittener

  • »FCIkenner« ist männlich

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 11. Januar 2011

Verein: FC I

Dauerkartenbesitzer: Ja

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 11. August 2013, 16:48

Fest steht zumindest: 2 Heimspiele gegen wohl 2 direkte Konkurrenten haben wir versemmelt und das macht die Aufgabe nicht leichter

...da geb ich dir vollkommen Recht!

Was mich so sackrisch ärgert, ist, dass die Zuordnung beim Tor vom Micanski überhaupt nicht gestimmt hat und das war die selbe Situation und sogar die gleiche Seite, wie schon beim Elfmeter für Aue! (siehe oben, 2 Heimspiele....) also in zwei Heimspielen zweimal beim Einwurf , Rechts / Halbrechts hinten, 3 Mann gepennt, was sagt da der Trainer ?

Haben wir nicht vor ca 2 Jahren mit Biliskov einen geholt der hinten Aufräumt und Organisiert, wer macht das jetzt nachdem Mijatovic ausfällt ?

in04fan

Fortgeschrittener

  • »in04fan« ist männlich

Beiträge: 442

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2010

Verein: Fc I

Dauerkartenbesitzer: Nein

Wohnort: Niederbayern

  • Nachricht senden

55

Montag, 12. August 2013, 09:40

Frage 1:Warum funktionieren Spieler wo anders und beim FcI nicht?(Buddle,Nemec oder Micanski)
Frage 2:Warum Roger als IV wenn draussen ein Gunesch sitzt hat der das Spielen verlernt?
Frage 3:Was ist mit Eigler los warum Spielt der Rechtsaussen? der hat eh keinen Bock scheint mir und dann noch ne position die ihm nicht liegt.Der braucht mal ne denkpause.
Frage 4:Warum spielt Korkmaz?? Der spielt maximal sich selber aus,hat der überhaupt nen Zweikampf diese Saison Gewonnen?
Frage 5:Was ist mit Spielern wie Lappe Uludag Gross die waren letzte Saison immer dabei?KnAsi einer der besten der letzten 2 Spiele sitzt auf der Bank?
Ich versteh manches nicht aber warum ein Kai-Uwe Eigler Korkmaz und am schlimmsten Roger jede Woche spielen dürfen wenn Alternativen da sind ist unglaublich.
Bei 60 gibts ne richtige Abreibung wenn sich nichts ändert